Anzeige

Wendlingen

Keine alltäglichen Erfahrungen für junge Menschen

22.03.2007, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vier Schüler der Johannes-Kepler-Realschule absolvierten ein Praktikum in der Betreuungsgruppe für ältere Menschen des Diakonievereins

WENDLINGEN. Außer mit Oma und Opa und die haben heutzutage mit dem klassischen Bild von betagten Großeltern auch immer weniger zu tun haben die meisten Teenager kaum Kontakt zu älteren, ja vielleicht sogar geistig verwirrten oder gebrechlichen Menschen. Da ist es fast die Ausnahme, wenn Jugendliche von sich aus die Initiative ergreifen, ein Praktikum in einer Betreuungseinrichtung für Senioren machen zu wollen. Vier Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren der Johannes-Kepler-Realschule haben im Rahmen eines Sozialpraktikums in die Betreuungsgruppe des Diakonievereins Wendlingen hineingeschnuppert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Wendlingen