Wendlingen

Jobs für alle – eine Illusion?

10.10.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). Erstmals seit Jahrzehnten besteht in Deutschland die reale Chance, Vollbeschäftigung zu erreichen. Allerdings scheinen der Aufschwung und die Entspannung am Arbeitsmarkt an den Langzeitarbeitslosen größtenteils vorüberzugehen. Andererseits haben manche Unternehmen Probleme, qualifizierte Fachkräfte zu finden. Wie also kann die Teilhabechance aller Menschen verbessert, die Langzeitarbeitslosigkeit reduziert und einem drohenden Fachkräftemangel vorgebeugt werden? Darüber diskutiert die Esslinger Bundestagsabgeordnete Karin Roth am Dienstag, 11. Oktober, von 19 bis 21 Uhr im Alten Rathaus, Bürgersaal, Rathausplatz Esslingen, mit Katja Mast, MdB, Hilde Cost von der IHK Esslingen-Nürtingen, Karin Käppel von der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Stuttgart, Martin Scheel, dem Leiter der Arbeitsagentur Göppingen, und Hans-Ulrich Rabeneick, dem Geschäftsführer der Esslinger Beschäftigungsinitiative (EBI). Anmeldungen unter Telefon (07 11) 3 00 16 34 oder E-Mail karin.roth@bundestag.de.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Wendlingen

Ein Plädoyer für weniger Konsum

Die Kölnerin Olga Witt propagiert ein Leben ohne Müll – Am Donnerstag ist sie zu Gast in der Stadtbücherei

Ein Leben (fast) ohne Müll? Für Olga Witt ist das Realität. Die vierfache Mutter hat zwei Unverpacktläden in Köln, betreibt einen erfolgreichen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen