Anzeige

Wendlingen

IT wird künftig extern betreut

19.10.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Köngen schließt Vierjahresvertrag für 115 000 Euro ab

KÖNGEN. Fünf Jahre alt sind die Server, die zur IT-Ausstattung des Köngener Rathauses inklusive der Außenstellen gehören. Insgesamt sind 71 Arbeitsplätze mit 62 verschiedenen EDV-Anwendungen angeschlossen. Die Ausstattung entspricht also nicht mehr so ganz dem neuesten Stand der Technik. Die Aufgaben, die die die Verwaltung zu bewältigen hat, sind jedoch im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung immer größer geworden. Da trifft es sich gut, dass der Servicevertrag für die Server im Köngener Rathaus im November ausläuft.

Eigentlich war vorgesehen, die Server zu erneuern. Und die Erneuerung ist, wie Hauptamtsleiter Gerald Stoll am Montagabend den Gemeinderäten erklärte, dringend erforderlich. Dafür hatte die Gemeinde 84 000 Euro in den Haushaltsplan 2018 eingestellt.

Doch die IT-Abteilung des Rathauses sei mit der Betreuung und Verwaltung überlastet, wie auch die Gemeindeprüfanstalt bereits zum Ausdruck gebracht habe. Kein spezifisches Köngener Problem, sondern eines, das viele Kommunen betreffe.

Nun greift die Gemeinde zu einem Rettungsanker: Sie beauftragt die Pliezhausener Firma Schmieder mit der Serverausstattung sowie der Überwachung, Betreuung und Wartung der IT der Köngener Verwaltung. „Die Hardware befindet sich weiterhin im Rathaus, damit sind die Daten lokal vorhanden und werden nicht an einen externen Dienstleister ausgelagert“, erklärt Gerald Stoll.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Anzeige

Wendlingen