Wendlingen

Im ersten Anlauf zur Ehe gescheitert

20.08.2009, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Versuch endete mit einer Prügelei – Das Geld war diesmal nicht das Problem

WENDLINGEN. Es wäre für beide wohl am besten gewesen, wenn sie sich nie im Leben zu Gesicht bekommen hätten. Als sie sich jüngst nach dreijährigem Zusammenleben und Trennung vor dem Nürtinger Amtsgericht wieder begegneten, hätten die Blicke, mit denen sie sich fixierten, eisiger nicht sein können. Ohnehin blickten sie sich im Verlauf der Verhandlung nur an, wenn es sich nicht vermeiden ließ. Es war nicht zu übersehen: man wollte nichts mehr miteinander zu tun haben.

Von allem Anfang an hatte es heftig im Getriebe des Zusammenlebens geknirscht. Daran änderte es auch nichts, dass nach einjähriger Lebensgemeinschaft ein Kind zur Welt kam. „Es war Trouble ohne Ende“, kommentierte der 27-Jährige das Zusammenleben. Keine Woche sei ohne lautstarken Streit vergangen. Die Lebensgefährtin habe ihm praktisch alles verbieten wollen. Nicht einmal seine alten Freunde habe er mehr treffen dürfen.

Nach der Geburt des Söhnchens sei nicht alles besser, sondern schlechter geworden. Wenn er sich dann ein Stückchen abendliche Freiheit habe nehmen wollen, sei ihm unweigerlich der Vorwurf gemacht worden, er sei sich seiner Verantwortung als Vater nicht bewusst. Blödmann, Penner und Säufer seien noch die milderen Beschimpfungen gewesen, die er sich habe anhören müssen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Wendlingen