Wendlingen

Hochwasserschutz am Bodenbach

31.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wernauer Bau- und Umweltausschuss beschließt die Hochwassergefahrenkarte abzuwarten

Hochwasser am Bodenbach? Hochwassergefahren gehen nicht nur von großen Flüssen aus. Durch Starkregen wurden in den letzten Jahren zunehmend kleine Bäche zu reißenden Flüssen. Die dabei aufgetretenen Personen- und Sachschäden sind meist beträchtlich. Der Bodenbach, der sich durch das Wernauer Stadtgebiet schlängelt, könnte ein entsprechender Gefahrenpunkt sein.

WERNAU (pm). In der vergangenen Sitzung des Bau- und Umweltausschusses wurde nun die hydrologisch-hydraulische Untersuchung des Bodenbachs vom Ingenieurbüro Wald und Corbe vorgestellt, das von der Stadt Wernau und der Gemeinde Notzingen gemeinsam beauftragt wurde. Diese zeigt auf, welche Schwachstellen im Falle verschiedener Regenereignisse im Einzugsgebiet des Bodenbachs zu Überflutungen führen könnten. Die Untersuchung stellt die Grundlage für die weiteren Planungen dar.

Da der Bodenbach in der Gemeinde Notzingen entspringt und Wasser an der Gemarkungsgrenze nicht haltmacht, konnte diese ebenfalls für eine Beteiligung an der Studie gewonnen werden. Das Gutachten erstreckt sich auf eine Bestandsanalyse des Bodenbachs, eine Hochwasserschutzkonzeption und eine Ausarbeitung eines Konzeptes zur weiteren Vorgehensweise mit möglichen Schutzmaßnahmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wendlingen