Wendlingen

Hier treffen sich Musiker aus aller Welt

15.08.2009, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Markneukirchen im Vogtland fertigen Instrumentenbauer Streich- und Blasinstrumente für Kunden aus aller Welt

Große Instrumentenhersteller wie die „Musima“ mit weit über tausend Arbeitsplätzen sind längst kaputt. Pioniergeist demonstrieren in der Musikstadt Markneukirchen junge Musikinstrumentenbauer. Mit Mut und Ausdauer behaupten sie sich in wirtschaftlich schweren Zeiten erfolgreich.

MARKNEUKIRCHEN. Zu DDR-Zeiten hatten es die Instrumentenbauer schwer. An Selbständigkeit war nicht zu denken. Bekamen sie nach zähem Ringen vielleicht die Genehmigung für einen eigenen Handwerksbetrieb, mussten die von Hand gefertigten Instrumente an die großen VEB-Betriebe abgeliefert werden. Zu Festpreisen. Auf den Vertrieb hatten die Handwerker keinen Einfluss. Heute sind die großen Instrumentenhersteller längst insolvent. Was heute in Markneukirchen für Aufschwung sorgt, sind die vielen kleinen Handwerksbetriebe. Bürgermeister a. D. Karl-Friedrich Hoyer hat recht behalten, als er nach dem Mauerfall genau auf diese Handwerker setzte, an ihre Fertigkeit glaubte und ihnen auf dem Weg zur Selbständigkeit half, vor allem Mut machte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wendlingen