Wendlingen

Gleisbau nahezu abgeschlossen: mit 600 Meter langem Bauzug Strecke erneuert

18.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nun war er sogar größer als angekündigt. 400 Meter lang sollte der Gleisbauzug sein, der sich in der vergangenen Woche Stück für Stück auf der Teckbahn vorarbeitete. Tatsächlich war er dann sogar 600 Meter lang – mit Maschinen, Schwellen und Gleisen bestückt. Rund 30 Mann, davon 15 auf dem Bauzug, waren bei der Verlegung der neuen Schienen im Einsatz. Insgesamt 8500 Meter Schienen wurden dabei zwischen Wendlingen und Ötlingen verlegt. Doch damit nicht genug: Die bisherigen Holzschwellen wurden durch 6500 Betonschwellen ersetzt. Innerhalb einer Stunde schafft es der Bauzug, 250 Meter Schienen zu verlegen. Vor dem Umbau musste der Schotter erneuert werden, ein Teil wurde gereinigt und wieder für den Bahndamm verwendet. Damit der Schotter Schwellen und Gleise überhaupt trägt, musste er nochmals mit Schotter „gestopft“ und verdichtet werden. Dazu wurden von Freitag auf Samstagnacht 4000 Tonnen Neuschotter mit einem weiteren Zug angefahren. Nach Auskunft eines Sprechers der Bahn fuhr der Bauzug nach getaner Arbeit nach Kirchheim und hat dort im Bereich des dortigen Bahnhofs weitere rund 900 Meter Schienenstrecke erneuert. Bis heute sollen die meisten Arbeiten abgeschlossen sein, bis auf einige kleinere Arbeiten, die später erledigt werden. gki


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wendlingen