Wendlingen

Für neues Brückenbauwerk der Eisenbahnüberführung haben die Arbeiten begonnen

26.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach der Teilverlegung der L 1250 zwischen Wendlingen und Oberboihingen, und nachdem auch ein neuer Radweg oberhalb der Landesstraße angelegt ist, schreiten die Vorarbeiten zur Verlegung der Ortsdurchfahrt nun an anderer Stelle voran: nun haben die Bauarbeiten für die neue Eisenbahnüberführung über den Talbach zwischen Hintere Straße und Oberboihinger Bahnhof begonnen. Dafür wurde bereits die bestehende Fußgängerbrücke abgebrochen und weitere Straßenunterbauarbeiten auf der Westseite der Bahngleise durchgeführt. Vergangene Woche waren außerdem Bohrgeräte (Bild) und weiteres Material für die Eisenbahnüberführung hertransportiert worden. Bis zum vollständigen Rückbau der bisherigen Eisenbahnbrücke inklusive Abbruch der Widerlager müssen nun weitere vorbereitende Maßnahmen in Angriff genommen werden. So werden seit gestern Bohrungen für die Träger des Brückenbauwerks auf der Gleisseite Wendlingen-Nürtingen zu beiden Seiten des Talbachs erledigt und Sicherungen an der Böchung zum Talbach durchgeführt. Dies geschieht noch bis kommenden Freitag. Weil sich die dafür notwendigen Arbeiten unter den Hochspannungsleitungen befinden, geschieht dies größtenteils während der betriebslosen Nachtzeiten von jeweils 22 bis 5 Uhr früh, aber auch tagsüber gehen die Arbeiten je nach Baustand weiter. Eine gewisse Lärmkulisse für die Anwohner ist deshalb zu erwarten. Ab kommenden Freitag, 28. Mai, bis Montag, 31. Mai, erfolgen dann die weiteren Bohrungen für die Träger auf der anderen Gleisseite Wendlingen-Nürtingen. Der Einbau der Hilfsbrücke mit vorherigem Rückbau der bestehenden Brücke auf der Gleisseite Wendlingen-Nürtingen ist anschließend für Freitag, 4. Juni, ab 22 Uhr durchgängig bis einschließlich Sonntag, 6. Juni, zirka 5.20 Uhr vorgesehen. Der Einbau der Hilfsbrücke auf der anderen Gleisseite ist ebenfalls durchgängig von Freitag, 11. Juni, ab 22 Uhr bis Sonntag, 13. Juni, 4.50 Uhr, geplant. Das ausführende Unternehmen weist darauf hin, dass der Bahnübergang Hintere Straße während der Zeit des Einbaus der beiden Hilfsbrücken vollständig gesperrt ist. gki

Wendlingen