Wendlingen

Fragen zu Stuttgart 21

27.10.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sel). Eröffnet wurde die Gemeinderatssitzung am Dienstag mit einer Bürgerfragestunde. Im Mittelpunkt stand dabei das Projekt Stuttgart 21 und die Frage, wie viel Geld Wendlingen für dieses Projekt jährlich zu bezahlen habe.

Bürgermeister Steffen Weigel machte keinen Hehl aus seiner Befürwortung des Projektes Stuttgart 21. Mit der Realisierung der Neubaustrecke, die unabhängig vom Stuttgarter Bahnhof gebaut werde, käme auf Wendlingen als Schnittstelle große Bedeutung zu. Wie könne die Stadt an die Neubaustrecke angebunden werden? Da sehe er durchaus Chancen, dass auf der Neubaustrecke zusätzlich auch S-Bahn-Verbindungen gefahren werden könnten. Daran müsse man arbeiten und konstruktiv mitwirken. Die Finanzierung der Projekte, so Weigel, erfolge durch verpflichtende Umlagen an die Region und den Landkreis. Über die Verteilung der Mittel hätten deren Gremien zu entscheiden.

Steffen Weigel will im Übrigen auf konkrete Fragen aus dem Publikum, beispielsweise zu Fahrplanverschlechterungen, die Antwort schriftlich nachreichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Wendlingen

Ein Plädoyer für weniger Konsum

Die Kölnerin Olga Witt propagiert ein Leben ohne Müll – Am Donnerstag ist sie zu Gast in der Stadtbücherei

Ein Leben (fast) ohne Müll? Für Olga Witt ist das Realität. Die vierfache Mutter hat zwei Unverpacktläden in Köln, betreibt einen erfolgreichen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen