Wendlingen

„Es menschelt sehr beim Zeltspektakel“

30.09.2011 00:00, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vorbereitungen für das Festival vom 6. bis 9. Oktober laufen auf Hochtouren – Karten für alle Abende noch zu haben

Die ersten beiden Zelte stehen schon auf dem Festplatz am Speckweg. Für die Organisatoren und das 70-köpfige Helferteam beginnt nun die heiße Phase der Vorbereitungen für das 29. Zeltspektakel. Mit dem Auftritt des Headliners Wolfgang Niedecken schließt sich für die Veranstalter ein kleiner Kreis in der Geschichte des Festivals.

WENDLINGEN. Als Hansjörg Fritz und seine Kollegen vor etwas mehr als 30 Jahren mit den Abbau eines Open-Air-Konzerts im Wendlinger Jugendhaus beschäftigt waren, fragte man sich: Wie wäre es denn, eine solche Veranstaltung auf drei, vier Tage auszudehnen? Wieso eigentlich nicht, dachten sich die jungen Musikfans. Schnell vertieften sich die organisatorischen Überlegungen: Was ist, wenn es regnet? Ein Zirkuszelt, das wäre was. „Auf einmal überlegten wir: Was müssten wir aufbauen, um BAP auf die Bühne zu kriegen?“, erinnert sich Fritz – die Idee des Zeltspektakels war geboren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wendlingen

Ein Plädoyer für weniger Konsum

Die Kölnerin Olga Witt propagiert ein Leben ohne Müll – Am Donnerstag ist sie zu Gast in der Stadtbücherei

Ein Leben (fast) ohne Müll? Für Olga Witt ist das Realität. Die vierfache Mutter hat zwei Unverpacktläden in Köln, betreibt einen erfolgreichen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen