Anzeige

Wendlingen

„Er war immer da, wenn man ihn gebraucht hat“

13.04.2018, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Tode von Hermann Sigler, langjähriger Gemeinderat und ehrenamtlich engagiert

WENDLINGEN. Zuverlässig, pflichterfüllt, offen, tolerant, gerecht, solidarisch – das alles sind Attribute, die mit Hermann Sigler stets verbunden sein werden. Dies war auch seine Motivation für sein kommunalpolitisches und ehrenamtliches Engagement im Gemeinderat und in zahlreichen Vereinen über viele Jahrzehnte hinweg. Am 23. März ist Hermann Sigler im Alter von 86 Jahren gestorben.

Auch wenn er schwer krank war, so kam sein Tod für alle überraschend. Bis zum Schluss war er aktiv und nahm an gesellschaftlichen Ereignissen teil. Hermann Sigler war stets „leutselig“, wie man auf Schwäbisch sagt, ohne sich jedoch in den Vordergrund zu spielen.

„Er war immer da, wenn man ihn gebraucht hat“, sagt ein langjähriger Weggefährte Siglers, Norbert Nemitz, SPD-Genosse und früherer stellvertretender Kreisvorsitzender der Sozialdemokraten. Hermann Sigler war 1974 in die SPD eingetreten und war auch hier aktiv tätig, zuletzt als Beisitzer. Sigler war sich auch nicht zu schade fürs Plakatieren oder nahm den Pinsel zur Hand, um beispielsweise eine Ruhebank an der Lauter zu streichen. Unwissentlich sei sie damals als gestohlen gemeldet worden, erinnert sich Norbert Nemitz, um dann Tage später frisch abgschliffen und mit neuem Anstrich am Lauterufer auf Ruhesuchende zu warten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Anzeige

Wendlingen