Wendlingen

Die Rettung kommt aus dem Kühlschrank

10.04.2019, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit der Notfalldose erhalten Sanitäter alle wichtigen Patientendaten auf einen Blick – 500 Dosen gibt es für Köngener kostenlos

Bürgermeister Otto Ruppaner, Apothekerin Simone Schrack und der DRK-Vorsitzende Tobias Dölker (von links) sind vom Nutzen der Notfalldose überzeugt.  sg
Bürgermeister Otto Ruppaner, Apothekerin Simone Schrack und der DRK-Vorsitzende Tobias Dölker (von links) sind vom Nutzen der Notfalldose überzeugt. sg

KÖNGEN. Eine ältere Patientin stürzt in ihrer Wohnung. Die Rettungskräfte sind schnell vor Ort, wollen helfen und fragen sich automatisch: Welche Medikamente nimmt der Patient? Hat er Allergien? Oder wurde er kürzlich operiert? Informationen, die wichtig sind, um Komplikationen durch Medikamente zu vermeiden, die während des Notfalls verabreicht wurden. Um die Infos zu bekommen, müssten die Retter in Schubladen stöbern, nach Medikamenten und Medikamenten suchen. Wichtige Zeit geht verloren. Es sei denn, der Patient hat eine Notfalldose im Kühlschrank.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Wendlingen