Wendlingen

Das Ehrenamt hat einen starken Stellenwert

01.12.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Köngen ehrte am Donnerstagabend all jene, die sich in den Vereinen engagieren – Erstmals Ehrenamtskarte verliehen

Erhielten erstmals die Ehrenamtskarte der Gemeinde: Andreas Förster und Florian Bader (TSV), Elke Bernart (Tennisclub Grün-Weiß), Heidemarie Lamparter (Fair handeln e. V.), Detlef Rothfuss (Geschichts- und Kulturverein), Inge Kellner (Schützengesellschaft) und Wolfgang Maier (DRK). Bürgermeister Otto Ruppaner bedankte sich für das große Engagement. Foto: sg
Erhielten erstmals die Ehrenamtskarte der Gemeinde: Andreas Förster und Florian Bader (TSV), Elke Bernart (Tennisclub Grün-Weiß), Heidemarie Lamparter (Fair handeln e. V.), Detlef Rothfuss (Geschichts- und Kulturverein), Inge Kellner (Schützengesellschaft) und Wolfgang Maier (DRK). Bürgermeister Otto Ruppaner bedankte sich für das große Engagement. Foto: sg

KÖNGEN. Was würden Städte und Gemeinden nur ohne das Ehrenamt tun? Man darf vermuten, es käme einiges ins Wanken, würde es nicht Menschen geben, die nicht nur nach sich schauen, sondern Verantwortung übernehmen.

Info


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wendlingen