Wendlingen

Bewegung auf Strommarkt

02.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Zum 1. Juli werden viele Stromversorger ihre Preise erhöhen. Viele Verbraucher sind verunsichert, stellt der Wahlkreisabgeordnete Markus Grübel fest und weist die Bürger seines Wahlkreises Esslingen darauf hin, dass sie aktiv gegen die hohen Energiekosten vorgehen sollten.

Das Ziel der Unionsfraktion und der Bundesregierung ist es, dem Wettbewerb auf den Strommärkten eine größere Dynamik zu verleihen. Aktive Verbraucher beeinflussen durch ihr Verhalten den Wettbewerb wesentlich schneller. Ein Vergleich der Stromtarife lohnt sich, Grübel rät: Wechseln Sie zu dem für Sie günstigsten Anbieter. Leider würden bisher nur fünf Prozent der privaten Haushalte von dem Recht Gebrauch machen. Die Wechselbedingungen hat die Bundesregierung durch die Verordnung zur Grundversorgung entschieden verbessert. Bürokratische Hürden wurden abgebaut und der rasche Wechsel des Anbieters erleichtere sich dadurch erheblich. Die Kündigungsfrist von bisher einem Jahr ist auf einen Monat verkürzt worden. Wer umzieht, kann sogar schon nach zwei Wochen aus seinem Grundtarif aussteigen, informiert Markus Grübel. Indem der Verbraucher innerhalb weniger Wochen zu einem billigeren Anbieter wechselt, könne er flexibel auf die Erhöhungen von Strom- oder Gaspreisen reagieren. Einsparungen von bis zu 300 Euro im Jahr sind je nach Standort möglich. Auf www.verivox.de und www.billiger-strom.de kann man Tipps und Hinweise dazu finden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Wendlingen