Wendlingen

Bauvorhaben abgelehnt

14.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (sel). Abgelehnt hat Köngens Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung eine Bauvoranfrage zur Errichtung einer gebrauchten Stahlleichtbauhalle im Bereich des Bebauungsplans Ghai II. Auf einem Grundstück in direkter Nachbarschaft zum Kreisel an der Gottlieb-Daimler-Straße und der Plochinger Straße war die Aufstellung einer gebrauchten Halle vorgesehen, die nach Auskunft von Bürgermeister Hans Weil 16 Meter in der Höhe aufweise. Im Bebauungsplan sei allerdings nur eine Höhe von acht Metern zulässig. Eine Dachbegrünung, wie sie der Bebauungsplan für alle verbindlich vorschreibt, sei bei diesem Projekt nicht möglich. Die Verwaltung sehe keine Möglichkeit, dieser Bauvoranfrage zuzustimmen. Ohnehin sei dies nur durch eine Änderung des Bebauungsplans möglich und dafür gäbe es keine Begründung. Des Weiteren sei dieser Schritt denjenigen nicht vermittelbar, die sich an die gegebenen Vorgaben des Planwerks gehalten haben. Zudem sei das Thema völlig losgelöst von der gestalterischen Seite. Es handle es sich um einen reinen Zweckbau. Der Gemeinderat votierte einstimmig für die Ablehnung des Bauvorhabens.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wendlingen