Wendlingen

„Ausländische Hilfskräfte legal beschäftigen“

26.04.2011, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vorstand des Kreisseniorenrats Esslingen tagte in Wendlingen: Vermittlungsverfahren von „Haushaltshilfen“ aus Osteuropa

WENDLINGEN. Ab 1. Mai tritt eine neue Verfahrensregelung in Kraft, die die Vermittlung ausländischer Haushaltshilfen für Pflegebedürftige in Deutschland betrifft. Davon betroffen sind Arbeitskräfte aus Bulgarien und Rumänien, für Haushaltshilfen aus Polen, Ungarn, Tschechien, Slowenien, die Slowakische Republik, Estland, Lettland und Litauen gilt dagegen ab Mai die volle EU-Freizügigkeit.

Fast täglich lese man von Pflegenotstand, führte Rainer Häußler, Vorsitzender des Kreisseniorenrats, in das Thema „Ausländische Arbeitskräfte legal beschäftigen“ ein. Zur öffentlichen Vorstandssitzung hatte der Kreisseniorenrat kürzlich in den Wendlinger Treffpunkt Stadtmitte eingeladen, dem Bürgermeister Frank Ziegler ein Grußwort vorausschickte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Wendlingen

Graffiti-Aktion beim Ferienprogramm

Zwei Tage sammelten zwölf Jugendliche am Ende des Sommerferienprogramms der Stadt Wendlingen im Jugendhaus Zentrum Neuffenstraße Erfahrungen mit Zeichenblock, Bleistift und Spraydose. Ein Graffiti-Kurs stand auf dem Programm. Angeleitet von Christian Pomplun (Foto links), der auch die Unterführung…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen