Wendlingen

Alles über die Schwäbische Alb

03.08.2013 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Angelika Jany zeigt die Lebensräume des Biosphärengebiets

Kalksteine lassen sich mit Essigsäure auflösen. Eine spannende Sache für die jungen Teilnehmer am Sommerferienprogramm der Wendlinger Stadtbücherei. sel
Kalksteine lassen sich mit Essigsäure auflösen. Eine spannende Sache für die jungen Teilnehmer am Sommerferienprogramm der Wendlinger Stadtbücherei. sel

WENDLINGEN. „Zwischen Schafen und Steinen“ lautete das Programm der Stadtbücherei Wendlingen zu Beginn der Sommerferien. Die Landschaftspflegerin und Landschaftsarchitektin Angelika Jany aus Reutlingen war mit ihrer „Alb-Werkstatt“ in die Bücherei gekommen und machte Kinder mit den unterschiedlichen Lebensräumen der Schwäbischen Alb vertraut.

Manches erkannten die Kinder auf Anhieb. Dazu gehörten Tiere wie die Weinbergschnecke oder das Schaf. Schwieriger schon wurde es bei Kräutern oder den Früchten der Wacholderheide, der Buchen oder des Holunderbusches. Für Angelika Jany aber kein Problem. Wenn sie mit ihrer Alb-Werkstatt anrückt, ist alles im Gepäck, was typisch ist für diese Landschaft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wendlingen

Ein Plädoyer für weniger Konsum

Die Kölnerin Olga Witt propagiert ein Leben ohne Müll – Am Donnerstag ist sie zu Gast in der Stadtbücherei

Ein Leben (fast) ohne Müll? Für Olga Witt ist das Realität. Die vierfache Mutter hat zwei Unverpacktläden in Köln, betreibt einen erfolgreichen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen