Wendlingen

Albverein auf Trekkingtour Oberboihinger Gruppe unterwegs im Allgäu

24.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Planmäßig und mit voll gepacktem Rucksack starteten 13 Bergkameraden der Ortsgruppe Oberboihingen des Schwäbischen Albvereins kürzlich zur recht anspruchsvollen Hüttentour von Tannheim nach Oberstdorf.

Vom Parkplatz Oberstdorf aus fuhren die Teilnehmer, im Alter zwischen 25 und 70 Jahren, mit dem Bus nach Tannheim, dem Ausgangspunkt der viertägigen Wanderung. Mit der Neunerköpflesbahn ging es hoch bis zum Einstieg vom Saalfelder Höhenweg.

Von dort ging es auf Schusters Rappen zum ersten Etappenziel, der Landsberger Hütte. Vier Stunden lang waren die Wanderer unterwegs. Entlang des Wegs konnte man allerlei Bergblumen, unter anderem Edelweiß, sehen. Der Wettergott meinte es gut mit den Oberboihinger Wanderern. Erst etwa eine Stunde vor der Hütte mussten doch noch die Regenkleider ausgepackt werden. Kaum auf der Hütte angekommen, gab es ein Hagelgewitter, wie man es nur selten in den Bergen erlebt.

Die Oberboihinger ließen sich nicht entmutigen. Am nächsten Tag ging es über den Jubiläumsweg auf der Via Alpina über ein Geröllfeld zur Bockkartenscharte. Sechs Stunden waren die Oberboihinger auf dem Weg zum Prinz-Luitpold-Haus unterwegs.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Wendlingen