Anzeige

Wendlingen

2275 Euro für bedürftige Familien

18.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Kunden des Oberboihinger Edeka-Marktes haben 2275 Euro für das Schulkinderprojekt der Diakonischen Bezirksstelle Nürtingen gespendet. Die Summe kam vom September 2016 bis April 2018 durch gespendete Pfandbons zusammen. Christina Sigel, die Marktleiterin, zeigte sich angesichts der Summe erfreut: „Toll, dass unsere Kunden beim Einkaufen an Menschen denken, die in Not sind.“ Sie überreichte den symbolischen Scheck an Reinhard Eberst vom Kreisdiakonieverband. Mit dem Geld konnten rund 40 Familien unterstützt werden, so Eberst, der bei der Diakonie für spendenfinanzierte Projekt zuständig ist. Über das Schulkinderprojekt können Familien unterstützt werden, die in finanziell belasteten Verhältnissen leben. Beispielhaft beschreibt er die Situation von Frau M., einer alleinerziehenden Klientin. Diese lebe zusammen mit ihrem zehnjährigen Sohn und arbeite in zwei Privathaushalten als Haushaltshilfe. Der Verdienst reiche kaum für den Lebensunterhalt, jede Extra-Anschaffung müsse genau überlegt werden. Im Nürtinger Kirchenbezirk nahmen im vergangenen Jahr 61 Familien Hilfe aus dem Schulkinderprojekt in Anspruch. Das Bild zeigt Marktleiterin Christina Sigel und Reinhard Eberst bei der Scheckübergabe. pm

Anzeige

Wendlingen