meldungen

Über Patientenverfügung

15.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEMPFLINGEN (ma). Am morgigen Dienstag, 16. Oktober, um 19.30 Uhr findet im Dorfgemeinschaftshaus in Bempflingen ein Informationsabend des VdK-Kreisverbands Nürtingen in Zusammenarbeit mit dem VdK-Ortsverband Bempflingen–Neckartenzlingen zum Thema „Patientenverfügung – Vorsorgevollmacht“ statt. Eine Patientenverfügung regelt, welche Behandlungsmaßnahmen der Arzt am Ende des Lebens durchführen darf und welche nicht. Eine frühzeitig erteilte Vorsorgevollmacht (Generalvollmacht) für das Alter erspart vielen Menschen die gerichtlich angeordnete Betreuung. Doch worin unterscheiden sich diese Verfügungen grundsätzlich und wie erstellt man eine Vollmacht und Patientenverfügung korrekt, damit auch im Ernstfall die Rechtsverbindlichkeit gesichert ist? Wie wählt man die richtigen Vertreter aus und welche Kosten fallen bei der Abfassung der Urkunden an?“ Petra Vetter, Fachanwältin für Medizin- und Familienrecht und Buchautorin zum Thema, wird aus ihrer langjährigen Berufspraxis berichten und anhand konkreter Beispielfälle umfassend auf Fragen Antworten geben. Der Eintritt ist kostenlos. Eingeladen sind auch interessierte Nichtmitglieder.

Tipps und Termine