meldungen

Über den Albvulkanismus

26.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KOHLBERG (pm). Am Sonntag, 28. Juli, veranstalten die Landschaftsführerinnen und Landschaftsführer am Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, Miriam Nürk, Mirjam Erbe und Frieder Rothermel, von 10 bis 13 Uhr eine Wanderung am Jusi und erläutern unter anderem, wie von der Schaf- und Ziegenbeweidung am Jusi diverse Tier- und Pflanzenarten profitieren. Vielfältig sind auch die Spuren, die der einst aktive Vulkan hinterlassen hat und heute noch Zeugnis einer erdgeschichtlich interessanten Zeit sind. Die Jusiführung überschneidet sich dieses Jahr mit dem Jusifest des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes, zu dem viele Besucher erwartet werden. Parkplätze könnten deshalb knapp sein. Die Landschaftsführung findet dennoch statt – allerdings geht es über eine Alternativroute, die den Gipfel auslässt. Treffpunkt ist der Parkplatz Raupental in Kohlberg (Ortsausgang Richtung Metzingen).

Tipps und Termine