meldungen

Skulptur wird enthüllt

02.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-HARDT (pm). Mit dem Wandel der Bestattungskultur ändert sich auch das Aussehen der Friedhöfe. Auch in Hardt soll den Wünschen von Verstorbenen und deren Angehörigen Rechnung getragen werden. Neben der Beisetzung in Reihen- und Wahlgräbern sowie Urnengräber besteht zukünftig die Möglichkeit zur Beisetzung in ein halbanonymes Urnengemeinschaftsgrabfeld mit Gemeinschaftsgrabmal. Steinmetz Alfred Jüttner hat dazu eine Skulptur geschaffen, die am Donnerstag, 5. Juli, um 19 Uhr auf dem Friedhof in Hardt enthüllt wird. Auf dem Tagesprogramm stehen: Musikalische Begrüßung durch den Gemischten Chor Hardt; Begrüßung und Einführung durch Ortsvorsteher Bernd Schwartz; Enthüllung der Skulptur durch Steinmetz Alfred Jüttner und Ortsvorsteher Bernd Schwartz; Gedanken zur Versöhnung von Karin Weinmann; Musikalischer Ausklang durch den Gemischten Chor Hardt; anschließend Stehempfang vor der Friedenskirche.

Tipps und Termine