meldungen

Rattenbekämpfung

09.03.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Aufgrund der Polizeiverordnung wird eine allgemeine Rattenbekämpfung im Kanalnetz der Stadt Wendlingen vom 13. bis 15. März durchgeführt. Da nur einheitliches und gleichzeitiges Vorgehen Erfolg verspricht, sollten sich alle Haus- und Grundbesitzer, die Nutzungsberechtigten von Schutt- und Lagerplätzen sowie die Anlieger von Wasserläufen an dieser Aktion beteiligen. Die Kosten der Rattenbekämpfungen auf Privatgrundstücken haben die Eigentümer/Besitzer zu tragen.

Das Gift ist so auszulegen, dass Menschen und Haustiere nicht gefährdet werden können. Giftköder dürfen nicht unbedeckt und nicht ungesichert ausgelegt werden. Auf diese Auslegung ist durch auffallende Warnzettel deutlich hinzuweisen. Die Warnung muss das verwendete Präparat und den Wirkstoff nennen und für den Fall der Vergiftung von Haustieren das Gegenmittel bezeichnen. Rattenlöcher sind nach Beendigung der Rattenbekämpfung zu verschließen. Nicht angenommene Köder sind nach Beendigung unschädlich zu beseitigen.

Für Rückfragen stehen bei der Stadtverwaltung Fred Schuster unter Telefon (0 70 24) 9 43-2 12, E-Mail: schuster@wendlingen.de oder Sabine Maguhn, unter Telefon (0 70 24) 9 43-2 70, E-Mail: maguhn@wendlingen.de. zur Verfügung.

Tipps und Termine