meldungen

Neues Projekt der Diakoniestation

05.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Betreuungsgruppe für an Demenz Erkrankte startet in Wolfschlugen

WOLFSCHLUGEN (pm). Die Diakoniestation Nürtingen startet ein neues Projekt: In ihren renovierten Räumen in Wolfschlugen, Esslinger Straße 3, wird es ab Sommer eine Betreuungsgruppe für an Demenz Erkrankte geben. Jeden Dienstag werden von 14 bis 17 Uhr maximal acht Gäste betreut. Sie werden aktiviert, zum Beispiel durch Basteln, Singen oder kleine Spaziergänge, in Gesprächen werden Erinnerungen geweckt und bei Kaffee und Kuchen wird für eine gute Atmosphäre gesorgt, so die Initiatoren.

Die Treffen haben jeweils eine fachlich qualifizierte Leitung, die durch mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützt wird. Für Interessierte findet am Dienstag, 19. Juni, von 14 bis 16 Uhr in Wolfschlugen in der Esslinger Straße 3 ein Info-Nachmittag statt. Zur Einführung bekommen alle Teilnehmer eine 30-stündige Schulung zum Thema „Demenz“ mit abschließendem Zertifikat. Später werden regelmäßige Teambesprechungen und eine fachliche Begleitung angeboten. Pro Betreuungs-Nachmittag gibt es eine Aufwandsentschädigung. Anmeldung zu dem Info-Nachmittag bis 15. Juni bei der Diakoniestation Nürtingen, Telefon (0 70 22) 9 32 77-0, oder bei Margot Rageth Zieger, E-Mail pflegebegleiter@diakonie-nuertingen.de.

Tipps und Termine