meldungen

„Nachtkerzen“ mit neuem Stück

03.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Theatergruppe psychisch erkrankter Menschen thematisiert Gefühle

NT-OBERENSINGEN (pm). Am Dienstag, 17. Juli, 19 Uhr, findet im Ökumenischen Gemeindehaus K2O, Stuttgarter Straße 91, das Theaterstück „Der Seelenvogel“, der Schattentheatergruppe „Nachtkerzen“ statt. Die neun Teammitglieder der Theatergruppe, allesamt Menschen, die chronisch psychisch erkrankt sind, zeigen ihr neu erarbeitetes Stück. In dem Schattentheater geht es um die kleinen und großen Gefühle, die das Leben begleiten. Es geht um Freude, Trauer, Eifersucht, Hoffnung und nicht zuletzt auch um Liebe und Einsamkeit.

Das Zusammenspiel von Licht und Schatten hat Menschen seit jeher in den Bann gezogen, auch die Akteure aus Oberensingen. Sie halten allerdings keine Schattenspielfiguren an Holzstäben in die Höhe sondern sind selbst die Künstlerinnen und Künstler. Doch bis Gabriele Baumann, Cornelia Besser, Marlene Blessing, Lothar Grötzinger, Heidi Grünwedl, Efstatios Papadopoulos, Marijan Sisul, Georgios Sokolakis und Michaela Waltner, zu Experten für das Schattenspiel geworden sind, war es ein weiter Weg. Regisseurin Silvana Dürrschmied, freie Choreographin, kennt die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnstätte von einem gemeinsamen Filmprojekt und weiß, dass bei ihnen, vielleicht mehr als bei anderen Menschen, die Befindlichkeiten oft schwanken.

Bühnenbild und Ausstattung sind auch dieses Mal selbst zusammengebaut. Requisiten sind in der Ergotherapie eigenhändig gearbeitet worden. Im Mittelpunkt steht der einbeinige Seelenvogel. Er schwankt auf seinem einen Bein. Er ist verletzlich. Das gemeinsame Spiel mit Licht und Schatten hat die Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen reifen lassen. Sie haben Selbstsicherheit gewonnen.

Tipps und Termine