meldungen

Kriegsgüter statt Kochtöpfe

13.03.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

UNTERENSINGEN (pm). Am Mittwoch, 13. März, um 19 Uhr veranstaltet das Bürgernetzwerk UE im Bürgertreff Unterensingen, eine Lesung mit Sybille Eberhardt. Dass die für ihre Haushaltswaren bekannte Traditionsfirma WMF sich während des NS-Regimes in dessen Rüstungs- und Kriegspolitik einbinden ließ und schließlich auch jüdische KZ-Häftlinge beschäftigte, ist in der breiteren Öffentlichkeit noch wenig bekannt. In einem Vortrag, der auf ihrem kürzlich erschienenen Buch „als das Boot zur Galeere wurde . . . “ beruht, geht Sybille Eberhardt auf diesen Teil der Firmengeschichte ein. Karten gibt es an der Abendkasse.

Tipps und Termine