meldungen

Hilfe beim Helfen

13.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). In Deutschland sind über 1,4 Millionen Menschen von einer Demenzerkrankung betroffen. Mehr als 80 Prozent der Kranken werden zu Hause von Angehörigen versorgt, die selbst schon die Lebensmitte überschritten haben. Erfahrungen zeigen, dass bei Angehörigen ein großes Informationsbedürfnis besteht und dass sie sich Austauschmöglichkeiten mit anderen Betroffenen wünschen, da häufig soziale Kontakte durch die intensive und zeitaufwendige Versorgung des Demenzkranken abbrechen. Die Schulungsreihe „Hilfe beim Helfen“ berücksichtigt diese Bedürfnisse und vermittelt Informationen zu Demenzen, insbesondere der Alzheimer-Krankheit, zeigt Zugänge zu Demenzkranken auf, informiert über die Pflegeversicherung, greift rechtliche und ethische Fragestellungen auf und stellt Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige vor. Organisiert und moderiert wird die Schulungsreihe von Ilse Doll und Christina Ost vom Sozialpsychiatrischen Dienst für alte Menschen (SOFA) des Landkreises Esslingen. Der Kurs beginnt am 26. September und umfasst acht Termine, jeweils Donnerstag von 16 bis 18 Uhr im Landratsamts-Gebäude im Ölkrugareal, Sigmaringer Straße 49. Anmeldung unter Telefon (07 11) 3 90 24 33 30 oder per E-Mail an sofa@gpz-nt.de.

Tipps und Termine