meldungen

„Erinnerungen an die Pausa“

18.06.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). Am Sonntag, 23. Juni, um 11 Uhr gibt es zu der Sonderausstellung „Jüdisches Leben im ländlichen Württemberg“ im Freilichtmuseum Beuren den Vortrag „Erinnerungen an die Löwenstein’sche Pausa – aus der Geschichte einer jüdischen Textilunternehmerfamilie“ mit Irene Scherer und Welf Schröter. Die Referenten sind Mitbegründer des Löwenstein-Forschungsvereins und an der Organisation des Jubiläumsprogramms „100 Jahre Pausa – 100 Jahre Bauhaus“ in Mössingen beteiligt. Ihr Vortrag beleuchtet die Geschichte der Textildruck-Firma in Mössingen, die großen Erfolge des Unternehmens in den 1920er- und zu Beginn der 1930er-Jahre bis hin zur Zwangsenteignung und Vertreibung der jüdischen Familien Löwenstein im Jahr 1936. Die Teilnahme am Vortrag ist im Museumseintritt inbegriffen. Die Veranstaltung findet im barrierefrei zugänglichen Vortragsraum im Bauernschloss aus Öschelbronn statt.

Tipps und Termine