meldungen

Einige Kitas bleiben heute geschlossen

12.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gewerkschaft rechnet mit hoher Beteiligung an den Warnstreiks

(pm) Am heutigen Donnerstag werden im Landkreis Esslingen einige Kindertageseinrichtungen zu bleiben. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) rechnet mit einer hohen Beteiligung an den Warnstreiks im öffentlichen Dienst. „Unsere Mitglieder in den Kitas und Jugendhilfeeinrichtungen werden in den nächsten Tagen noch einmal eine Schippe drauflegen und gemeinsam mit den Mitgliedern von Verdi und den anderen Gewerkschaften vor der Verhandlungsrunde am 15. und 16. April Druck machen. Die Arbeitgeber klagen über den Fachkräftemangel in Kitas, sind aber trotz voller Kassen nicht bereit, die Bezahlung deutlich zu verbessern. Wir brauchen einen Abschluss, der den Beschäftigten eine deutliche reale Einkommenssteigerung bringt“, sagte Doro Moritz, Landesvorsitzende der GEW.

Am gestrigen Mittwoch wurde unter anderem bereits in den Landkreisen Reutlingen und Tübingen gestreikt. Am heutigen Donnerstag macht nun Stuttgart mit den umliegenden Landkreisen Ludwigsburg, Rems-Murr und Böblingen mit einer zentralen Kundgebung auf dem Stuttgarter Schlossplatz den Abschluss. Ebenfalls gestreikt wird in Ulm, Aalen und den Landkreisen Esslingen und Göppingen.

Die GEW fordert gemeinsam mit Verdi und den anderen Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes sechs Prozent, mindestens jedoch 200 Euro mehr Gehalt für die Beschäftigten der Kommunen und des Bundes. In der zweiten Verhandlungsrunde hatten die Arbeitgeber anders als in den vorangegangenen Tarifrunden kein Angebot vorgelegt. Die Verhandlungen werden am 15. und 16. April in Potsdam fortgesetzt. Die Tarifrunde betrifft über 80 000 pädagogische Fachkräfte in Baden-Württemberg.

Tipps und Termine