meldungen

Drei Filmabende in der Kirche

27.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (pm). An drei Samstagen im Sommer gibt es wieder Kinoabende in der Köngener Peter-und-Pauls-Kirche.

So wird am Samstag, 27. Juli, 21 Uhr, der Film „Der Vorname“ gezeigt – eine Komödie mit beißendem Witz, die mit schonungsloser Ehrlichkeit hinter die Fassade einer Familie blickt. Bei einem Essen verkündet der Bruder des Gastgeberehepaares, dass das Kind seiner schwangeren Freundin „Adolf“ genannt werden soll. Was als Scherz gedacht war, entwickelt sich schnell zu einem pikanten Streit mit köstlichen Wortgefechten. Eine Komödie von Sönke Wortmann mit Caroline Peters und Christoph Maria Herbst.

Am Samstag, 3. August, 21 Uhr, wird der Film „Nur wir drei gemeinsam“ gezeigt. In den 1970er-Jahren wird der Iran zwischen dem autoritären Shah-Regime und der darauffolgenden Diktatur des Ayatollah Khomeini von politischen Unruhen beherrscht. Als der Druck zu groß wird, beschließt der Regierungsgegner Hibat, mit seiner Frau Fereshteh und seinem einjährigen Sohn zu fliehen.

Am Samstag, 7. September, 20.30 Uhr, wird der Film „Hidden Figures“ gezeigt. Die afroamerikanischen Mathematikerinnen Katherine Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson arbeiten in den 1950er- und 60er-Jahren hinter den Schirmen bei der NASA. In den USA herrscht Rassentrennung und Geschlechtergleichheit existiert nicht. Doch diesen drei Frauen ist es zu verdanken, dass John Glenns Erdumrundung in einem Raumschiff im Jahr 1962 erfolgreich und sicher verläuft. Der Film hat einen historischen Hintergrund.

Übrigens: Immer sonntags nach dem Filmabend findet um 10 Uhr ein Gottesdienst statt, der den jeweiligen Inhalt aufgreift. Der Eintritt zu den Filmabenden ist frei.

Tipps und Termine