meldungen

Die fröhliche Runde trifft sich in Köngen

08.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (pm). Die fröhliche Runde, ein Angebot des Krankenpflegevereins Köngen, richtet sich an Menschen, die Gedächtnis- und Orientierungsschwierigkeiten haben; die Erkrankungen wie Schlaganfall, Parkinson oder ähnliches haben; die schwerhörig sind; die Sprach- oder Sprechschwierigkeiten haben oder die nicht genug sozialen Kontakt haben.

In der fröhlichen Runde sollen diese Menschen wieder Freude an Geselligkeit und Unterhaltung bekommen. In geschützter Atmosphäre. Ihre Ressourcen sollen gefördert werden. Aber ohne Leistungsdruck. Erinnerungen sollen aktiviert, die Sinne angeregt und die körperlichen Fähigkeiten gefördert werden.

Dadurch werden Angehörige für einige Stunden von der Pflege entlastet und können sich so Freiräume schaffen – eine wichtige Kraftquelle, um die tägliche Versorgung hilfsbedürftiger Menschen zu Hause erbringen zu können.

Die fröhliche Runde wird von einer Fachkraft zusammen mit Ehrenamtlichen vorbereitet und angeboten. Dabei ist auch Einzelbetreuung möglich. Der Höhepunkt ist ein gemeinsamer Ausflug.

Die Pflegekasse übernimmt bei Anerkennung des Bedarfs die Kosten für dieses Angebot. Bei Bedarf werden die Teilnehmer zu Hause abgeholt und zurückgebracht. Für Teilnehmer außerhalb von Köngen entstehen jedoch Fahrtkosten.

Um eine individuelle Betreuung zu ermöglichen, ist es wichtig, dass genügend Mitarbeiter und Helfer vor Ort sind. Daher ist eine Anmeldung notwendig. Die fröhliche Runde trifft sich im Krankenpflegeverein Köngen, Oberdorfstraße 21, Eingang Obere Neue Straße. Ansprechpartner sind Ellen Finkbeiner, Telefon (0 70 24) 8 62 78 oder Susanne Liebhart, Telefon (0 70 24) 46 68 19.

Tipps und Termine