meldungen

Ärgernis Straßensperrung

09.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aichtaler regen sich über Bauarbeiten auf – Webcam an Baustelle gefordert

AICHTAL (sz). Die Bürgerfragestunde in der vergangenen Gemeinderatssitzung nahmen einige Bürger zum Anlass, um ihrem Unmut über die Sanierung der Ortsdurchfahrt Aich und die damit verbundenen Verkehrsbeschränkungen Luft zu machen.

Man wünsche sich eine freie Durchfahrt auch für Neuenhäuser Bürger, die sich bei der derzeitigen Vollsperrung als Bürger zweiter Klasse fühlten. Ebenfalls bemängelt wurden die Fahrzeiten der Buslinien. Teilweise gäbe es lange Aufenthalte in Aich, weil Anschlussbusse verpasst würden. Beanstandet wurde außerdem, dass Schüler aus Neuenhaus sehr früh morgens losfahren müssen, dann aber lange vor Unterrichtsbeginn in der Schule sind.

Gefordert wurde zudem die Einrichtung einer Ersatzhaltestelle Bombach. Bürgermeister Lorenz Kruß zeigte Verständnis für den Unmut, sagte aber, dass man sich über arbeitssicherheitsrechtliche Vorschriften nicht hinwegsetzen dürfe. Kruß sagte jedoch zu, die Anliegen nochmals an die zuständigen Stellen weiterzugeben.

Auch manche Stadträte bemängelten, dass Neuenhaus abgeschnitten ist. Um nicht noch mehr Unmut heraufzubeschwören, forderte man die Verwaltung auf, die Baustelle auch als solche darzustellen. Dann verstünden die Verkehrsteilnehmer notwendige Sperrungen und Umleitungen besser. Ein Stadtrat beantragte, eine Live-Webcam an der Baustelle zu installieren, um alle über den Baufortschritt auf dem Laufenden zu halten. Inzwischen fand eine Besichtigung der Baustelle mit Polizei und Landratsamt statt, woraufhin die Umleitungsbeschilderung verbessert und die Absperrung verändert wurden.

Tipps und Termine