meldungen

18. Orgelnacht

07.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Nach großem Erfolg in den vergangenen Jahren findet am Samstag, 14. Juli, von 20 bis 24 Uhr in St. Ulrich die „18. Kirchheimer Orgelnacht“ statt. Bei diesem außergewöhnlichen kirchenmusikalischen Ereignis werden vier Konzerte an der Göckel-Orgel stattfinden. In den Pausen werden Getränke und feine Häppchen gereicht.

Zum Auftakt der Orgelnacht um 20 Uhr gibt es in diesem Jahr die Kombination „Orgel plus Orchester“. Im Mittelpunkt des Programms steht das „Konzert für Orgel und Streichorchester“ des kanadischen Organisten und Komponisten Denis Bédard. Um 21 Uhr folgt das zweite Konzert „Orgel plus Chor“ mit dem Werk „Messe en l’honneur du Saint-sacrement“ des belgischen Komponisten und Organisten Joseph Jongen (1873-1953). Der Chor der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) an der Universität Tübingen unter der Leitung von Peter Lorenz hat diese Messe im Laufe des Sommersemesters 2018 einstudiert.

Mit Spannung kann das dritte Konzert des Abends ab 22.15 Uhr erwartet werden: „Orgel plus Fotografische Notation“. Dekanatskirchenmusiker Martin Böhm improvisiert über die Fotografische Notation „Disappunto“ der Künstlerin Kathleen Jahn. Außerdem sind Orgelwerke von Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Sebastian Bach und Eric Satie zu hören. Mit Percy Whitlocks „Toccata“ aus der „Plymouth Suite“ setzt der Organist das von Karl Göckel im Jahre 1999 geschaffene Instrument noch einmal prachtvoll in Szene.

Den krönenden Abschluss der „18. Kirchheimer Orgelnacht“ bildet ab 23.15 Uhr ein reines Orgelkonzert unter dem Titel „Orgel pur für Auge und Ohr“. Das Publikum hat in diesem Konzert die seltene Gelegenheit, dem Organisten „über die Schulter zu schauen“. Der Köngener Kirchenmusiker Paul Theis wird ohne Assistenz ein Programm mit Werken von Antonio Vivaldi bis Astor Piazzolla spielen. Es gibt neben klassischen Orgelwerken auch eine Neuentdeckung: Puccini auf der Orgel.

Der Eintritt ist frei und jederzeit möglich. Um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.

Tipps und Termine