Anzeige

Region

Zwölf Mal gab’s die Note „sehr gut“

26.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Abschlussfeier für die 76 Absolventen der Ausbildung zum Verwaltungswirt an der Verwaltungsschule am Landratsamt Esslingen vor Kurzem wiesen mehr als zwei Drittel der Zeugnisse ein „gut“ oder sogar „sehr gut“ auf. Bei der Staatsprüfung wurde zwölf Mal die Abschlussnote „sehr gut“ vergeben, mit der Note „gut“ wurden die Leistungen von 41 Schülern bewertet. Die Verwaltungsschule in Esslingen ist eine von drei Verwaltungsschulen im Land. Die zweit- und drittbeste Anwärterin des mittleren Dienstes im Land sind Esslinger Absolventinnen. Für die Ausbildung zum Verwaltungswirt kommen all jene zur Verwaltungsschule nach Esslingen, die ihre Ausbildung im Regierungsbezirk Stuttgart absolvieren. Sie besuchen für das letzte halbe Jahr der zweijährigen Ausbildung die Verwaltungsschule. An der Schule unterrichten 41 Lehrbeauftragte aus überwiegend Behörden der Kommunal- oder Landesverwaltung im Nebenberuf. Nahezu alle Absolventen wurden von ihren Ausbildungsbehörden übernommen, der Großteil unbefristet und im Beamtenverhältnis, so das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Das Bild zeigt Landrat Heinz Eininger (rechts) und Anja Off, Kommissarische Leiterin der Verwaltungsschule (links) mit elf der zwölf sehr guten Absolventinnen der Verwaltungsschule Esslingen. la

Anzeige

Region