Anzeige

Region

Zu wenig Reha für ältere Menschen?

29.12.2009, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zuweisungen in geriatrische Fachkliniken sollen rückläufig sein – AOK und Kreiskliniken weisen Vorwürfe zurück

Brauchen ältere Patienten nach dem Krankenhausaufenthalt eine andere Form der Rehabilitation als jüngere Patienten? Geriatrie-Fachleute bejahen diese Frage. In der Sozialausschuss-Sitzung des Kreistags wurde sie kürzlich auch mit Blick auf die geplanten Pflegestützpunkte thematisiert.

Ob Oberschenkelhals- oder Oberarmbrüche, Hüftgelenk-OPs oder Schlaganfall – kommen ältere Menschen ins Krankenhaus, sind dies die häufigsten Diagnosen. Oft kommen bei älteren Patienten jedoch mehrere gesundheitliche Schäden wie Bluthochdruck, Diabetes, Demenz oder Arthrose hinzu, die beim Heilungsprozess ebenfalls zu berücksichtigen sind. Um älteren Menschen trotz dieser Mehrfacherkrankungen auch nach einem Schlaganfall oder Sturz möglichst lange ein Leben zu Hause zu ermöglichen, gibt es die geriatrische Rehabilitation. Im Landkreis hat sich die Aerpah-Klinik in Esslingen auf die älteren Patienten spezialisiert, doch auch in Göppingen oder Bad Urach gibt es Einrichtungen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 19%
des Artikels.

Es fehlen 81%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region