Region

„Wir haben das modernste Stadtmuseum der Region“ Ab Sonntag erstrahlt die Ausstellung zur Nürtinger Stadtgeschichte im neuen Glanz – Der erste Schritt zur umfassenden Modernisierung ist getan

13.12.2008, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN. Es ist noch gar nicht so lange her, da schienen die Tage des Stadtmuseums angesichts knapper Kassen gezählt zu sein. Dann aber konnte sich der Gemeinderat dazu durchringen, statt einer Schließung ins Museum zu investieren. In einer ersten Etappe wurde die Abteilung zur Stadtgeschichte nun auf Vordermann gebracht. Pressevertreter konnten sich bereits gestern davon überzeugen, dass die Schau jetzt auf der didaktischen Höhe der Zeit ist. Entstanden ist ohne Übertreibung ein museales Kleinod, auf das die Nürtinger wahrlich stolz sein können. Am Sonntag wird das überarbeitete Museum erstmals auch fürs Publikum zugänglich sein. Und zugleich wird die Ausstellung „Spielzeug! Spielzeug! Spielzeug! – Kinderträume aus zwei Jahrhunderten“ eröffnet (siehe Artikel unten).

Für Bürgermeister Rolf Siebert war es eigentlich immer klar: Eine Stadt wie Nürtingen kann nicht auf ein Stadtmuseum verzichten. Der Förderverein Stadtmuseum brachte sich mit Museumscafé und Museumspädagogik ein. Finanzielle Unterstützung kam aus der Wirtschaft. Da gaben auch die Stadträte grünes Licht. So steuerte die Stadt für die Erneuerung der Ausstellung im Erdgeschoss 145 000 Euro bei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Region