Anzeige

Region

Wenn Menschsein zum Thema wird

02.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Evangelisches Bildungswerk im Landkreis Esslingen präsentiert sein neues Halbjahresprogramm

(pm) Was tun, wenn Arbeit die Armut nicht beseitigt? Diese Frage stellen Vertreter aus Kirche, Diakonie und Gewerkschaft am 8. Juni, einen Tag nach der Europawahl, Politikern der CDU, der FDP, der Grünen, der Linkspartei und der SPD. Die Veranstaltung der „Kirchheimer Reihe“ ist eine von rund 300, die das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen in seinem neuen Halbjahresprogramm vorstellt.

Am 5. März spricht in der gleichen Reihe Oberstaatsanwalt Kurt Schrimm, Leiter der Zentralen Stelle zur Verfolgung von NS-Verbrechen in Ludwigsburg, zum Thema „Unrecht bleibt eine Herausforderung“. Am 11. Mai folgen unter dem Titel „Mein Gott – mein Glück“ Ansichten des „frommen Ketzers“ Peter Rosien, des ehemaligen Chefredakteurs von „Publik Forum“.

In der „Nürtinger Reihe“ fragt am 30. April der Zürcher Professor Thomas Schlag, wie viel Verantwortung Christen für die aktuelle Politik haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region