Region

Weitere Glanzlichter für das Biosphärengebiet

27.03.2009, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreistagsausschuss beschloss Erweiterung des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb – Ab Mai auch Rad- und Wanderbus auf Alb hinauf

Der Landkreis Esslingen lässt nicht nach in seinen Anstrengungen, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb weiter aufzuwerten. Nach dem positiven Zuschussbescheid durch das Land steht einer Sanierung samt Erweiterung des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb nichts mehr im Wege. Außerdem wird ein Rad- und Wanderbus vom Lenninger Tal aus auf die Alb eingerichtet. Beides beschloss der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Kreistags in seiner Sitzung gestern Nachmittag.

Für die Erweiterung des Naturschutzzentrums stellte das Frickenhäuser Architekturbüro Müller, Dolde und Partner bereits im Oktober letzten Jahres zwei Varianten mit Kostenschätzungen von jeweils rund einer Million Euro vor. Die Sanierung der bestehenden Gebäudeteile wird nochmals mit rund 600 000 Euro veranschlagt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region

Schwabenstreich oder verspäteter Aprilscherz?

Sozusagen über Nacht sei in der Blumenstraße in Bempflingen eine Halteverbots-„Allee“ in die Höhe geschossen, die nicht nur unter den Anwohnern für heftige Lachattacken gesorgt haben soll, wie unsere Leserin Uschi Stecher schreibt, und zum Beweis für den Schilderwald ein Foto mitschickt. Dabei gehe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region