Region

Wechsel im Altenrieter Gemeinderat

13.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit neun Jahren und vier Monaten war Dr. Heiner Geigle (links) für die Freie Wählergemeinschaft „mitdenken-mitgestalten“ im Altenrieter Gemeinderat vertreten. Bei der letzten Sitzung am vergangenen Dienstag wurde er von Bürgermeister Bernd Müller (Mitte) feierlich verabschiedet. Mit dem Umzug in seine neue Wahlheimat Walddorfhäslach hat er auch das Bürgerrecht in der Brezelgemeinde verloren. „Sie haben in den letzten Jahren die Geschicke unserer Gemeinde als Gemeinderat miterlebt und mitgestaltet, es verlässt uns deshalb ein Rat mit einem großen Schatz an kommunalpolitischer Erfahrung. In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, sich im Gemeinderat zu engagieren“, würdigte Müller den 47-jährigen Zahnarzt. Auch Bert Hauser von der Altenrieter Liste würdigte Geigle für sein Engagement. Speziell bei der Diskussion um die Flüchtlingsunterkünfte habe er zu einem guten Klima im Gemeinderat beigetragen. Auch Rainer Fenchel, der Geigle damals für den Gemeinderat gewann, dankte ihm für seine Tätigkeit und die hervorragende Zusammenarbeit. Er wünschte sich, dass Geigle der Kommunalpolitik auch in Zukunft in der Nachbargemeinde Walddorfhäslach treu bleibt. Geigles Nachfolger ist Jochen Frey (rechts), der Altenriet künftig für „mitdenken-mitgestalten“ repräsentiert. jh

Region

Schwabenstreich oder verspäteter Aprilscherz?

Sozusagen über Nacht sei in der Blumenstraße in Bempflingen eine Halteverbots-„Allee“ in die Höhe geschossen, die nicht nur unter den Anwohnern für heftige Lachattacken gesorgt haben soll, wie unsere Leserin Uschi Stecher schreibt, und zum Beweis für den Schilderwald ein Foto mitschickt. Dabei gehe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region