Anzeige

Region

Was tun wenn die Schule brennt

09.05.2018, Von Daniel Jüptner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Feuerwehr übte im Internatsgebäude der Johannes-Wagner-Schule in der Braike

Fotograf Daniel Jüptner begleitete die Nürtinger Feuerwehr bei ihrer Übung in der Johannes-Wagner-Schule. Er rückte gemeinsam mit den Einsatzkräften im Löschfahrzeug an.

Im verrauchten Schulgebäude mussten die Einsatzkräfte löschen und Leben retten. Foto: Jüptner

NÜRTINGEN. Es ist Montagabend als um 19.30 Uhr der Alarm in der Feuerwache eingeht: Ein Rauchmelder wurde in einer Wohngruppe in der Johannes-Wagner-Schule ausgelöst, eine Schule für hörgeschädigte Kinder mit Internat. Innerhalb weniger Minuten würden jetzt die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen angebraust kommen, herausgerissen aus Arbeit oder Privatleben.

Am Montag stehen sie aber alle schon parat, denn es ist Übungsabend. Das ist aber auch der einzige Unterschied zum echten Einsatz, denn mehr Infos gibt es nicht und den Abend über wird das Szenario absolut ernst genommen. Es dauert nur wenige Augenblicke bis die ersten vier Fahrzeuge samt Drehleiter besetzt sind und ausrücken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region