Region

Vorsicht mit Feuerwerk

29.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unsachgemäßer Umgang kann schwere Verletzungen verursachen

(la) Für viele Leute gehört zum Start ins neue Jahr ein zünftiges Silvesterfeuerwerk. Während die anderen feierten, gingen letztes Jahr rund 200 Notrufe vom Silvesterabend bis zum Neujahrsmorgen in der Notrufzentrale ein. Ab heute gibt es Feuerwerkskörper zu kaufen. Das Landratsamt rät zu vorsichtigem Umgang damit.

Durch unsachgemäßes Hantieren und Abfeuern unter Alkohol kommt es jedes Jahr zu schweren Unfällen und Bränden. „Damit nichts passiert, ist beim Kauf von Raketen und Böllern darauf zu achten, dass diese mit einer BAM-Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung gekennzeichnet sind“, rät Hans-Georg Pachur, Leiter der Gewerbeaufsicht beim Landratsamt Esslingen. Wenn am heutigen Montag, 29. Dezember, der diesjährige Verkauf von Silvesterfeuerwerkskörpern startet, wird die Gewerbeaufsicht im Landkreis Esslingen schwerpunktmäßig als Präventionsmaßnahme Händler und Verkaufsstellen bis zum Verkaufsende am 31. Dezember entsprechend kontrollieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region