Region

Vorletzter Platz bei der Steuerkraft

08.04.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beurener Gemeinderat verabschiedet den Haushaltsplan

BEUREN (wa). In der vergangenen Sitzung beschloss der Beurener Rat den Haushaltsplan für die Gemeinde Beuren sowie zwei Wirtschaftspläne für die Eigenbetriebe Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Zusammen mit dem Wirtschaftsplan der Panorama-Therme Beuren, der bereits im Februar beraten und beschlossen wurde, beträgt das Gesamtvolumen 22 Millionen Euro.

Im Haushalt der Gemeinde sind insgesamt Einnahmen und Ausgaben von 10 646 500 Euro vorgesehen. Das Volumen des Verwaltungshaushalts beträgt hierbei 7 270 400 Euro. Trotz einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr bleibt die Steuerkraftsumme im Vergleich zu anderen kreisangehörigen Städten und Gemeinden auf niedrigem Niveau. Die Gemeinde am Albtrauf liegt damit in der Rangfolge der Steuerkraft im Kreis auf Platz 43 von 44. Das Gewerbesteueraufkommen liegt bei 360 000 Euro. Bei den Schlüsselzuweisungen ist mit Einnahmen von 1,63 Millionen Euro zu rechnen und beim Gemeindeanteil an der Einkommensteuer mit 1,98 Millionen Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region

Spenden-Container in Gambia angekommen

Um die medizinische Versorgung in Gambia zu verbessern, hat der AK Frickenhausen ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen (wir berichteten). In einer landkreisübergreifenden Aktion sammelte man medizinisches Material, wie ein voll funktionierendes Ultraschallgerät und Wärmebettchen und verschickte es…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region