Region

Von Schubert bis Bartholdy

04.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Serenade des evangelischen Kirchenchors Frickenhausen/Tischardt

FRICKENHAUSEN-TISCHARDT (pm). Kürzlich lud der evangelische Kirchenchor Frickenhausen/Tischardt unter Leitung von Christian Walter zum Serenadenkonzert in die gut besuchte Christuskirche. Auf dem Programm standen Werke von Schubert und Mendelssohn-Bartholdy.

Begonnen wurde mit Ausschnitten aus der Deutschen Messe von Franz Schubert. Die Sätze wurden gut verständlich und mit großer Dynamik vorgetragen und von der Schwester des Chorleiters, Amrei Walter, souverän an der Orgel begleitet.

Zwischendurch gab es immer wieder interessante Erläuterungen zu den Komponisten und den Werken von Chorleiter Walter. So erfuhr man, dass die musikalischen Vorbilder von Franz Schubert die Wiener Klassiker Haydn, Mozart und Beethoven waren und er sich der Tradition der katholischen Messe verbunden fühlte, wohingegen Mendelssohn-Bartholdy sich eher an Bach und Händel orientierte und Protestant war. Beide prägten jedoch ihren eigenen Stil und leiteten damit die Epoche der Romantik ein, besondere Franz Schubert, den viele heute als den ersten Romantiker sehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region