Region

Von eins auf null in zwölf Monaten

22.03.2013, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schlaitdorfs Steuerkraft pendelt sich auf Normalmaß ein – Gemeinde profitiert von Zuweisungen

Gar nicht so übel sieht das Haushaltsjahr 2013 für Schlaitdorf aus. Nachdem die Steuerkraft auf gewohnt niedriges Niveau gesunken ist, profitiert die Gemeindekasse von höheren Zuweisungen und gesunkenen Umlagen. So bleibt genügend Luft für Investitionen.

SCHLAITDORF. Von Platz eins auf den letzten Platz ist die Gemeinde Schlaitdorf bei der Steuerkraft im Landkreis innerhalb von nur zwölf Monaten abgerutscht. Für Bürgermeister Dietmar Edelmann dennoch kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Denn nun, da die Steuerkraft wieder auf Normalmaß geschrumpft ist, fließen die Mittel aus Stuttgart wieder üppiger. Und auch die Abgabenlast, unter der die Kommune wegen einer außergewöhnlichen und in der Höhe einmaligen Gewerbesteuereinnahme zu leiden hatte, verringert sich im darauffolgenden Jahr merklich.

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Der Verwaltungsetat verringert sich im Vergleich zu 2012 um 418 000 Euro auf ein Volumen von 3,56 Millionen Euro. Die Zuweisungen und Steueranteile klettern um rund 575 000 Euro auf nun 1,91 Millionen Euro. Hingegen haben sich die Umlagen nahezu halbiert: Hier sind statt 1,6 Millionen Euro nur noch 856 000 Euro abzuführen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region