Region

Vom Falkenhof begeistert

07.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hoffest in Unterensingen lockte 1000 Besucher an

Seit 50 Jahren besteht der Falkenhof in Unterensingen. Das wurde nun ausgiebig gefeiert.

UNTERENSINGEN (kem). 1959 hatte die Familie Otto Riempp den beengten Verhältnissen in der Dorfmitte eine Ende gemacht und hatte neben der Bettwiesenhalle den Falkenhof errichtet.

Mit einem abwechslungsreichen Hoffest wurde vor Kurzem an dieses Jubiläum erinnert. Sabine und Manfred Hertneck, die jetzt den Falkenhof leiten, hatten dabei viele Gäste. Im Mittelpunkt stand dabei nicht zuletzt ein Holzpflug, wie er bis 1950 auf vielen Höfen auch hierzulande noch benutzt wurde.

Gotthilf Brändle und Karl Kemmner, die in den 30er-Jahren als Buben mit demselben Pflug hinter einem Einspännerpferd das Pflügen erlernt hatten, zogen neben der Hofeinfahrt die ersten Furchen. Daneben pflügte der Vize-Meister der Fuhrleute, Werner Goller aus Gniebel – er hatte den Titel 2007 in Görlitz errungen –, ein Musterbeet. Die daneben liegenden Ackerbeete von Gotthilf Brändle und Lothar Gaiser aus Rübgarten sowie einem Oldtimer-Gespann mit Felix und Erich Kemmner vom naheliegenden Aussiedlerhof auf den Kurzewiesäckern wurden für das Publikum freigegeben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region