Region

Vikare sind flügge geworden

27.09.2011 00:00, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vier junge Theologen beendeten ihr Vikariat – Ordination in der Stadtkirche

Zweieinhalb Jahre praktischer Lehrzeit sind vorbei: Nach dem Vikariat und dem zweiten Examen wurden am Samstag in der Stadtkirche drei junge Theologen ordiniert und dürfen nun das Pfarramt ausüben, eine weitere Vikarin wurde aus der Lehrzeit entlassen. Zwei von ihnen absolvierten ihr Vikariat im Nürtinger Kirchenbezirk.

NÜRTINGEN. „Sie werden immer mehr Ideen haben als Zeit, diese umzusetzen“, wandte sich Renate Kath, Dekanin des evangelischen Kirchenbezirks Kirchheim, an die vier Vikare. Das Pfarramt sei eigentlich ein „viel zu großer Auftrag“, so die Dekanin. Eine Gemeinde mit ihren verschiedenen Mitgliedern, deren Lebensentwürfen und Bedürfnissen wahrnehmen, für jeden ein offenes Ohr haben: „Sieben Tage pro Woche, 24 Stunden am Tag würden dafür nicht reichen“, findet Kath.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region