Region

Umleitungsverkehr droht

16.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aus dem Gemeinderat: Neue Arztpraxis öffnet am 2. Mai

BEMPFLINGEN (eis). Mit zwei Gegenstimmen von Friedrich Mändle und Jens Hartlied (beide FWV) hat sich der Gemeinderat mehrheitlich dafür ausgesprochen, die Schulsozialarbeit an der Theodor-Eisenlohr-Förderschule in Nürtingen, die auch Schüler aus Bempflingen besuchen, finanziell zu beteiligen. Jährlich geht es dabei um einen Beitrag von knapp 1200 Euro, den Bempflingen als Mitglied des Gemeindeverwaltungsverbands und dadurch Mit-Träger des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums Theodor-Eisenlohr-Schule (TES), beisteuern wird. Bereits seit 1998 betreibt der Föderverein der TES dort die Schulsozialarbeit. Die Gemeinde Bempflingen beteiligt sich bereits finanziell an der Schulsozialarbeit der Haupt- und Werkrealschule Neckartenzlingen im Rahmen des Hauptschulverbands sowie an der Grundschule Auf Mauern in Bempflingen.

Die Umbauten in den ehemaligen Notariatsräumen des Bempflinger Rathauses zur Einrichtung einer hausärztlichen Interimspraxis (wir berichteten) schreiten voran, die Eröffnung ist für den 2. Mai geplant. Ende dieser Woche wird die bestehende Hausarztpraxis in Bempflingen schließen, bis zur Eröffnung der Interimspraxis in den Räumen im Rathaus übernehmen laut Bürgermeister Bernd Welser die Ärzte in den Nachbargemeinden die Versorgung der Bempflinger Patienten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Region