Region

Über Flurnamen

05.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WALDORFHÄSLACH (pm). Der Walddorfhäslacher Kulturgüterverein lädt zu einem Vortrag am heutigen Donnerstag, 5. Juli, 20 Uhr, in den Bürgersaal des Dorfgemeinschaftshauses in Häslach ein. Der Abend steht unter dem Motto Die Bedeutung der Flurnamen unserer Gemarkung. Flurnamen sind in der bäuerlichen Kultur unserer Vorfahren über Jahrhunderte gewachsen und geben Aufschluss über die natürlichen Verhältnisse unserer Heimat. Das Wirken des Menschen in der Flur schuf eine Kulturlandschaft, die sich in ihrem Werden ebenfalls in den Flurnamen widerspiegelt, so in der Ankündigung des Abends. Manche der ehemals landwirtschaftlich genutzten Gewande (oder Gewanne) sind heute überbaut. Ihre Namen sagen etwas aus über ihre frühere Nutzung oder ihre landschaftliche Form, die sehr bildhaft und naturnah wahrgenommen wurde. Andere Namen haben Bezug zur Siedlungsgeschichte, zum geologischen Untergrund oder zur Bodenbeschaffenheit. Der Bauer, der über Generationen hinweg mit seinem Boden verwachsen war, kannte diesen in- und auswendig und benannte ihn treffend. Nach dem Vortrag mit Erika Armbruster, der Vorsitzenden des Kulturgütervereins, gibt es noch Gelegenheit zum Austausch. Alte Flurkarten aus der Markung der Gemeinde Waldorfhäslach werden am Vortragsabend ausgestellt sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region