Anzeige

Region

Turmfalke gerettet

21.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Turmfalke ist am Donnerstagabend in Wolfschlugen in eine lebensgefährliche Lage geraten. Der Greifvogel hatte sich unter einem Dach an einem Wohnhaus in der Mörikestraße verfangen und versuchte vergeblich, sich zu befreien. Anwohner alamierten die Feuerwehr und die Tierretung Neckar-Alb. Bis zum Eintreffen der Tierrettung organisierte ein Feuerwehrmann kurzerhand einen Kranwagen von seinem Arbeitgeber: „Ha, so hilft man sich hier im Flegga“, schmunzelt Feuerwehrmann Heinz Joachim Luh, stolz auf die Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde. In mehreren Metern Höhe erkannten sein Kamerad Sebastian Schramm und Tierretterin Petra Schukalski dann schnell die Ursache für die gefährliche Situation: Der Vogel hatte sich in einem Stück Netz verfangen. Die Helfer konnten ihn rasch befreien und in einem Käfig in den speziell für die Tierrettung umgebauten ehemaligen Krankenwagen bringen, wo er behandelt werden konnte. Über Nacht kümmerte sich die Tierretterin um das Tier. Da es am Freitagmorgen bereits wieder fit und agil in seiner Box stand, steht einer Auswilderung wohl nichts mehr im Wege. Zunächst soll der Vogel aber das Wochenende in der Vogelschutzstation verbringen, um sich zu erholen und wieder zu Kräften zu kommen. Dann will Petra Schukalski zusammen mit Feuerwehrmann Luh das Tier bei Reutlingen wieder in die Freiheit entlassen. jüp

Region