Region

THW übte Einsatz bei Sturm

23.04.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Tiefenbachtal wurde im Wald ein realistisches Szenario geschaffen

NÜRTINGEN (pm). Lothar und Kyrill sind freundlich klingende Namen, die jedoch als Beispiel für die regelmäßig über Deutschland hereinbrechenden Stürme stehen. Oftmals hinterlassen sie große Verwüstungen: unbefahrbare Straßen, abgedeckte Dächer, begrabene Autos und im schlimmsten Fall eingeklemmte Personen.

Um sich auf solche Einsätze vorzubereiten übte das THW Kirchheim im Tiefenbachtal bei Nürtingen. „Die Einsatzkräfte treffen auf das reinste Chaos“, prophezeit der THW-Motorsägenausbilder Sven Arpino. Er hat in Absprache mit dem zuständigen Förster auf einem abgelegenen Waldweg Bäume kreuz und quer gefällt. Die Stämme liegen auf einer Länge von rund 100 Metern ineinander verkeilt und stehen teilweise unter Spannung. Zum Übungsszenario gehört auch, dass am Ende ein Autowrack mit einer eingeklemmten Puppe liegt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region